BAB A7, Ersatzneubau Talbrücke Römershag

 

Nach ca. 55 Jahren wird die Talbrücke Römershag in der Rhön zwischen den Anschlussstellen Bad Brückenau/Volkers und Bad Brückenau/Wildflecken der BAB A7 erneuert.

Unser Vermessungsbüro begleitet diesen Ersatzneubau und ist Teil bei der Umsetzung eines in der Größenordnung in Deutschland einzigartigen Bauverfahrens.

Das über 300 m lange und knapp 40 m hohe Ingenieurbauwerk erhält einen sechs Meter hohen Überbau.
Dieser wird im Stahlverbundquerschnitt mit einem Dreigurtfachwerkbinder sowie einer Fahrbahnplatte mit Halbfertigteilen und Ortbetonergänzung über fünf Felder hergestellt.
Das Stahlfachwerk wird über den Untergurt im Taktschiebeverfahren über die Pfeiler geschoben, wobei die Stützweiten bis ca. 78 m betragen.

Wir freuen uns auf diese Herausforderung und werden bis zum geplanten Bauende im Jahr 2028 weiterhin darüber berichten.