Neuigkeiten

Neubau Logistikzentrum TEGUT - Baufortschritt

 

Seit Baubeginn, vor ca. einem Jahr, verändert sich das Erscheinungsbild des Baufeldes täglich und der Baufortschritt ist somit bald auch nicht mehr von der nahegelegenen Autobahn BAB A7 zu übersehen.

Hierzu zählen u.a.:
- Setzen der Betonfertigteilstützen
- Errichtung der Stützmauer und der Bodenplatte des 37 Meter hohen Hochregallagers
- Herstellen der Sprinkleranlagen
- Beginn der Verlegearbeiten diverser Versorgungsleitungen

 

    

 

   

 

 

BAB A66 - Sprengung Salzbachtalbrücke Wiesbaden

 
 
+++  Ein BRÜCKENKOLOSS fällt - Sprengung der Salzbachtalbrücke am 06.11.2021  +++
 
 
Wie aus diversen Medien bereits bekannt sein dürfte, führte am 18.06.2021 eine Havarie am Überbau Süd der alten Salzbachtalbrücke in Wiesbaden zum sofortigen Baustopp des Ersatzneubaues sowie des gesamten Auto- und Bahnverkehrs in diesem Bereich.
 

Umfangreiche Prüfungen zu den Ursachen des ca. 40 cm abgesackten Überbaues und Gutachten zur Stabilität des Bauwerkes ergaben, daß die marode Brücke nur noch gesprengt werden kann.

Hierfür mußten u.a. vorab zahlreiche Schutz- und Sicherungsmaßnahmen durchgeführt werden.

- Sicherung des Überbaues im Bereich des beschädigten Pfeilers mittels zweier Hilfstützen, die ferngesteuert extakt eingerichtet wurden
- Verstärkung der Pfeiler mittels Spritzbeton
- Rückbau von Gleisen und Oberleitungen
- Anbringen von Sprengstoffmatten an den Pfeilern u.a. zur Staubverringerung
- Errichtung von Gerüsten mit Sprengschutzmatten zur Sicherung des Klärwerkes
- Einbringen von 50.000 m³ Erdreich zur Schaffung von Fallbetten, um die Erschütterungen z.B. für Versorgungsleitungen einzudämmen
- 650 Betonteile zur Errichtung von Stützmauern, Sicherung von Trafoanlagen .....
- Herstellung von 8 Sprengmäulern in den Unterbauten zur Sicherstellung, daß die berechnete Fallrichtung der Brücke erreicht wird
- Einbohren der Sprenglöcher, um die 220 kg Sprengstoff, bestehend aus 1.150 Zündern, exakt positionieren zu können

 

               Am 06. November 2021, pünktlich um 12:00 Uhr und bei stahlendem Sonnenschein war es dann soweit,
                            beide 310 Meter langen und ca. 30 Meter hohen Brückenteile wurden erfolgreich gesprengt.
 

 

polizeiliche Vollsperrung der Zufahrtsstraßen

 

Partystimmung über den Dächern von Wiesbaden mit bester Sicht auf das Ereignis

 

fachkundige Erläuterungen zum Sprengablauf

 

Ein letzter Blick auf den Nordüberbau "alte" Salzbachtalbrücke

 

Der "Brückenkoloss" ist gefallen

 

Nach den sofort, mit 15 großen Baggern, begonnenden Abbrucharbeiten soll noch in diesem Jahr die Bahnstrecke und die Bundesstraße B263 für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Der Überbau Süd soll möglichst bis Mitte 2023 fertiggestellt werden, der Lückenschluß des Gesamtbauwerkes und somit die vollständige Verkehrsfreigabe der BAB A66 ist bis 2026 geplant.

 

Weitere interessante Informationen zu unseren vermessungstechnisch begleiteten Sicherungsmaßnahmen sowie der Sprengung des Brückenkolosses finden Sie z.B. unter folgenden Links:
 

Salzbachtalbrücke: Meilenstein zur Sicherung der südlichen Bauwerkshälfte erreicht - YouTube  

https://www.hessenschau.de/panorama/rumms-salzbachtalbruecke-vor-wiesbaden-gesprengt,salzbachtalbruecke-sprengung-wiesbaden-100.html

 

Mainz/Mombach - Neubau Geh- und Radwegrampe

 

Im Zuge der Erneuerung des Autobahnkreuzes Schierstein, AS Mainz/Mombach, der BAB A 643, wird auch der Geh- und Radweg wieder hergestellt.
Auf einer Länge von ca. 100 m überwindet der Rampenneubau einen Höhenunterschied von knapp acht Metern.

Aufgrund der Probleme an der Salzbachtalbrücke, die wegen einer Havarie im Juni 2021 am 06. November 2021 gesprengt wurde
(siehe auch gesonderten Beitrag), kann die Verkehrsfreigabe der Schiersteiner Brücke nicht wie geplant Ende diesen Jahres, sondern erst Mitte 2023 für den Verkehr freigegeben werden.

Dennoch gehen die Arbeiten, an der von uns betreuten Geh- und Radwegrampe zügig voran.

 

 

 

Elpersheim - Ersatzneubau Tauberbrücke

 

Nach den abgeschlossenen Vorarbeiten erfolgt ab Oktober 2021 an der Kreisstraße K 2853 bei Elpersheim der Abriß der alten Brücke über die Tauber.

Im Anschluß daran beginnt der Ersatzneubau der Tauberbrücke in 13 Bauphasen. Das in Verbundbauweise herzustellende Bauwerk hat ein Auftragsvolumen von ca. 3 Millionen Euro und soll bereits Ende Oktober 2022 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Unser Büro arbeitet schon seit Jahren eng mit der bauausführenden Firma zusammen und bereut auch dieses Bauwerk von Beginn an.

 

Leipzig - Neubau Hotel

 

Unweit des Schauspielhauses in Leipzig wird derzeit in der Gottschedstraße / Ecke Bosestraße eine weitere Baulücke geschlossen.
Bis Ende 2022 entsteht hier ein mehrgeschossiges Hotel mit 64 voll ausgestatteten Studios und 70 Zimmern, die einen herrlichen Blick über die Stadt bieten.

Die vermessungstechnische Betreuung zur baulichen Umsetzung der Planung erfolgt durch unser Team.

 

 

Tags: 

OU Rhaunen - Neubau Talbrücke Rhaunelbach

 

Nach erfolgter Baufeldfreimachung der neuen, ca. 2,5 km langen Ortsumgehung der L190 in Rhaunen (Rheinland-Pfalz), beginnen nunmehr auch die Bauarbeiten der 3 geplanten Brückenbauwerke.

Unser Wiesbadener Büro betreut hierbei das größte Bauwerk, die Talbrücke Rhaunelbach.
Diese ist knapp 350 m lang, 40 m hoch und wird im Auftrag des LBM Bad Kreuznach errichtet.

 

 

Erfurt - Promenadendeck

 

Derzeit wird in Erfurt das preisgekrönte Architekturprojekt "Promenadendeck" baulich umgesetzt. Die Fuß- und Radwegbrücke überspannt künftig den Flutgraben und die Stauffenbergallee am Bahnhof.

Das elegante Brückenbauwerk, mit Kosten in zweistelliger Millionenhöhe, besteht hauptsächlich aus einer Stahlkonstruktion und soll planmäßig Ende 2021 vom Ort der Entstehung in seine endgültige Postion "gehoben" werden.

Unser Saalfelder Büro betreut den Bauablauf hinsichtlich aller notwendiger Absteckungen sowie Bauwerkskontroll- und Überwachungsmessungen.

 

BAB A49, ÖPP-Autobahnprojekt

 

Nach Fertigstellung der von uns betreuten Goldbachtalbrücke nahe der AS Neuental im Jahre 2020 wird unser Büro auch bei den weiteren Bauabschnitten der BAB A49 (AS Fritzlar und Homberg/Ohm) mitwirken.
Zwischen der AS Schwalmstadt und Homberg/Ohm erfolgt in den nächsten Jahren der Lückenschluß zwischen der BAB A7 und der BAB A5.

Auf einer Länge von ca. 31 km erfolgt der Neubau der 4-streifigen Autobahn sowie die Errichtung von 6 Talbrücken und 39 weiteren Bauwerken unterschiedlichster Bauverfahren.

Unser Team betreut bei dem ÖPP-Autobahnprojekt in Hessen ein Teil der Ingenieurbauwerke und steht den bauausführenden Firmen beratend zur Seite.

Das planmäßige Bauende ist bereits für 2024 vorgesehen.

 

Baufortschritt am Beispiel des BW 6 - Talbrücke Joßklein mit einer Länge von ca. 350 m (Stand 11/2021) :

 

                          

                                                           

Wörsdorf - Erneuerung Eisenbahnüberführung

 

Auf der Strecke 3610 der Deutschen Bahn AG wurde nahe Wörsdorf die Eisenbahnüberführung am km 44,474 innerhalb von nur 4 Monaten erneuert.

Am 03.04.2021 erfolgte der wichtigste Teil der Baumaßnahme, daß Einschieben des seitlich von der Bahnstrecke errichteten Neubaues.

Um das Bauwerk paßgenau in die geplante Solllage zu verschieben, wurde der Streckenabschnit zwischen Frankfurt/Main Hbf Tief und Eschhofen das komplette Osterwochenende für knapp 100 Stunden voll gesperrt.

Die vorbereitenden Arbeiten und Baukontrollmessungen sorgten dafür, daß der Verschub in die Endlage reibungslos durchgeführt werden konnte.
Hierzu zählten u.a. das Abstecken der Verschubbahn, die Kontrolle des Bauwerkes in der Herstelllage sowie der Schotterbalken ... usw.

Auch während der Verschubarbeiten war unser verantwortlicher Projektleiter vor Ort, um sämtliche vermessungsrelevanten Kontrollen während der Sperrpause durchzuführen und zu protokollieren.

 

altes Natursteingewölbe - Baujahr 1876
 

                    

 

 

neues Bauwerk - Baujahr 2021
 

                     

 

Neubau Logistikzentrum TEGUT

 

In Hünfeld-Michelsrombach, nahe der BAB A7, sind die vorbereitenden Tiefbauarbeiten für den Neubau des TEGUT - Logistikzentrums abgeschlossen.
In Kürze beginnen nunmehr die Hochbauleistungen zur Errichtung der 13 Teilgebäude auf einer Fläche von ca. 23 Hektar.

Unser Vermessungsteam wird die Bauarbeiten bis voraussichtlich Dezember 2022 begleiten und neben der Absteckung von Bohrpfählen, Fundamenten, Stützen ... usw. auch die projektkonforme Einrichtung der ca. 6.000 Fertigteile koordinieren.

Die Eröffnung und vollständige Nutzung des Zentrums ist für 2023 geplant.

 

          

                  

Seiten